SpotPreview: Infinite Wakepark PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Sonntag, 16. August 2015 um 17:00 Uhr

Die Infinite-Crew geht einen massiven neuen Schritt. Nicht nur, dass sie seit 9 Jahren die Infinite-Camps organisieren und gerade erst ihre neue Merch- Kollektion raus gebracht haben, jetzt bauen sie ihren eigenen Infinite Wakepark im Freibad Dabringhausen. Damit wird erstmalig in der Wakeboard- Geschichte dauerhaft ein Sesitec System 2.0 in einem Freibad installiert.


Das Freibad Dabringhausen befindet sich nur wenige hundert Meter entfernt vom heimatlichen Wohnort von Infinite-Mitarbeiter Marc Weyer und ca. 25 Minuten nordöstlich von Köln. Bereits in seiner Kindheit war das Freibad der Dreh- und Angelpunkt für Marc. In den letzten Jahren ist ihm das Freibad wieder verstärkt ins Auge gefallen, so dass er die beiden Infinite-Winch-Sessions im Bad organisierte.

Marc Weyer kann jetzt direkt im Schwimmbad vor seiner Haustüre Wakeboarden - wie cool ist das bitte?!

Doch damit war es der Infinite-Crew nicht genug. Bereits seit einigen Jahren haben sie sich verstärkt Gedanken um ein eigenes System 2.0 gemacht. Die konkreten Planungen für den Infinite Wakepark begannen letztes Jahr im November. Verschiedene Nutzungskonzepte wurden entwickelt, Verhandlungen geführt und Finanzen generiert. Nach viel Vorarbeit wurde dann letzten Mittwoch das System 2.0 im Freibad installiert.

Wakeboards am Beckenrand gehören im Freibad Dabringhausen ab sofort zur Normalität

Die feste Installation eines System 2.0 - in einem Freibad - ist eine weltweite Neuheit. Möglich ist dies nur, da das Freibad Dabringhausen lediglich 6 Wochen in den Sommerferien geöffnet ist. Infinite-Vorstand Daniel „Wurmy“ Wurm ist sich sicher, dass das Konzept aufgeht: „In einem Freibad ist die Hemmschwelle für Einsteiger wesentlich geringer als in einem See. Dazu ist das System 2.0 ideal geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene. Vor allem für erfahrenen Wakeboarder wird das kreative Obstacle-Setup auf dem 4 Meter breiten Gap zwischen den beiden Becken - 30 Meter und 50 Meter - die reinste Spielwiese.“

Ein Setup dieser Art in einem Schwimmbad ist bisher wohl ziemlich einmalig - der Infinite Wakepark

Das erste Event im Infinite Wakepark wird das Infinite Freibad Camp vom 02. bis 06. September sein. Vier Tage lang werden 15 Teilnehmer im Freibad zelten und gemeinsam das Setup rocken. Aufgrund von Absagen ist es wieder möglich sich für das Camp zu bewerben: www.infinite-camp.com/camps/freibad-camp

Das offizielle Eröffnungsevent – die Infinite-Gap-Session - findet am Samstag den 05. September 2015 statt. Dabei treten jeweils zwei Camp-Teilnehmer gemeinsam mit einem geladenen Pro-Rider, unter anderem Miles Töller, Jannik Otto, Dominik Schwarz, Tobi Dammith oder Mo Petri im Team-Contest gegeneinander an. Neben der Teamwertung wird zudem der „Best Camp Rider“ und „Best Pro Rider“ gekürt. Im Anschluss an die Infinite-Gap-Session erwartet die Besucher ein Live-Konzert und die große Aftershow-Party in Kooperation mit Wulle Bier. Mehr Infos zum Event findet ihr hier: www.infinite-camp.com/camps/gap-session

Auch Infinite-Coach Anne hat das Setup in Dabringhausen schon mal gecheckt

Langfristig sind am Infinite Wakepark Gruppen-Angebote, Bahnmieten, Infinite-Camps und -Contests geplant. Der Spot ist für jeden Wakeboarder der sein kreatives Riding ausleben möchte, ein Besuch wert. Der Infinite Wakepark wurde durch den Support von O'Brien Germany, Waketoolz.de, ION, Sesitec und vielen Einzelpersonen ermöglicht.

Geübte Fahrer werden zum Beispiel am Uprail über das Landgap ihre Herausforderung finden!

Mit dem Infinite Wakepark schafft die Infinite-Crew einen neuen und einzigartigen Spot in Deutschland. Wir sind gespannt auf weitere Fotos und Videos, besonders vom Infinite Freibad Camp und der anschließenden Infinite-Gap- Session.

Mehr Infos unter www.infinite-camp.com oder www.facebook.com/infinitecamp.

 


Text & Bilder: Infinite Camps
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

 





© thegapmagazin.com - Impressum