Werbung:


Banner


Die nächsten Termine:

Sonntag, 01. Oktober @08:00 - 05:00
MoinWakeCamp
Dienstag, 03. Oktober
Rookie of the Year


Offizielle Partner



Wake Masters

 

Medienpartner


 
Pro Setup: Mike Hilgers PDF 
Geschrieben von: Benjamin Wiedenhofer   
Sonntag, 31. März 2013 um 18:00 Uhr

Die Pro Setup Serie geht weiter und diese Woche haben wir Mike Hilgers gebeten, euch ein bisschen was über seinen Stuff zu erzählen. Er ist ein weiterer Local aus Langenfeld und schon seit vielen Jahren in der Szene bekannt. Immer wieder taucht er auf Contests auf und sorgt für gute Ergebnisse. Trotzdem würden wir "Mad Mike" nicht als den "klassischen Contestfahrer" bezeichnen, denn er gehört nicht zu den Jungs, die immer und überall unterwegs sind. Darüber hinaus gibt er vor allem bei Fotoshootings immer alles und das mit Erfolg, denn die Ergebnisse können sich sehen lassen (siehe auch auf den folgenden Bildern) und so gehört wohl zu den größten Errungenschaften auch ein Cover im WaMa.

 

Mike ist er schon seit geraumer Zeit für O'Brien Germany und Jetpilot Europe unterwegs, hat die Entwicklung der Wakeboards in den letzten Jahren vom Schaumkern- hin zum Flex- oder Hybrid-Board selbst mitbekommen und daher viel Erfahrung durch mit unterschiedlichsten Boards gesammelt. Welches Setup er kommende Saison 2013 fahren wird und vor allem warum erzählt er euch in den nächsten Zeilen. Vielleicht kann es euch ja bei der Entscheidung helfen?!

 

Name: Mike Hilgers
Sponsoren: O'Brien Germany, Jetpilot Europe, Gloryfy Unbreakable & Bern
Board: O'Brien Baker 140
Bindung: O'Brien GTX
Wetsuit: Jetpilot A-Tron 3/2 & A-Tron 2mm Chest Zip mit gekürzten Beinen
Weste: Jetpilot Daniel Powers Comp Jacket F-22 (green)

 

Hej Mike. Kein großes Gelaber sondern direkt zur Sache. Was schätzt Du besonders an Deinem Board, was an Deiner Bindung?

Mike: Im Gegensatz zum letzten Jahr wo ich noch das O'Brien Paradigm gefahren bin schätzte ich jetzt an meinem Board neuen Board, dem O'Brien Baker, dass es Molded Fins und Channels hat und somit auch ohne angeschraubte Finnen perfekt am Boot und am Lift ist. Nicht zu vergessen der Flex des Boards, denn ich hätte nie gedacht, dass es so viel Flex hat! Das besondere an meiner Bindung und warum ich sie letztlich gewählt habe ist, dass man sich entschneiden kann ob man mit Schnürsystem oben und unten oder Klettverschluss fahren will. Somit hat man drei Bindungen in einer. Ich bin ein Fan von Boots die nicht so hart sind und genau das bietet mir die O'Brien GTX.

Magst Du eher ein "looses Feeling", oder doch lieber eine gute Führung wie auf Schienen?

Mike: Ich mag eher ein looses Feeling da es zum jibben einfach das beste ist. Da die Molded Fins so klein wie möglich gehalten wurden stören sie auch überhaupt nicht auf Obstacles beim pressen. Für mich perfekt!

 

Was sagst Du zum Design? Wie findest Du es und war es bei der Boardwahl entscheidend?

Mike: Das Design vom O'Brien Baker ist meiner Meinung super gelungen und ganz besonders gefällt mir das Holzdekor. Bei meiner Boardwahl war es aber nicht ausschlaggeben.

 

Mit welchem Finnensetup fährst Du und warum?

Mike: Ich fahre ohne Finnen da sie mich beim Obstacle fahren stören würden und man mit ihnen nicht vernünftig pressen kann. Außerdem mag ich es nicht, bei Inverts wie auf Schienen kanten zu müssen, sondern die Führung der kleinen Molded Fins des Baker reicht mir vollkommen aus.

Mike zeigt beim O'Brien-Jetpilot Teamshoot 2012 in Damp was er mit "vernünftig pressen" meint!

Welchen Neo trägst Du in den kalten, welchen in den wärmeren Monaten?

Mike: An kalten Tagen trage ich den Jetpilot A-Tron in 3/2mm mit Chest Zip und an warmen Tagen den Jetpilot A-Tron 2mm Chest Zip Fullsuit mit gekürzten Beinen. Das ist einfach der bequemste Anzug den ich jemals an hatte. Deswegen wollte ich ihn unbedingt als Shorty haben und hab ihn mir kurzerhand selbst "gepimpt"! (grinst)

Weste ist Pflicht! Auf was für ein Modell setzt Du?

Mike: Ich setzte dabei auf die Jetpilot Daniel Powers Comp Jacket und die F-22 in grün.

Perfekt. Jetzt wissen unsere Leser Bescheid. Hast Du noch ein paar abschließende Worte?

Mike: Erst mal Danke ich euch für die Möglichkeit euren Lesern mitteilen zu dürfen was wir für ein Setup fahren. Jetzt kommt der Teil den eigentlich immer jeder an dieser Stelle macht, nämlich allen Sponsoren zu danken. Somit bedanke ich mich bei O'Brien Germany und Jetpilot Europe für mein Board, sowie meine Neos und Clothing, bei Gloryfy für die Sonnenbrillen bei Bern für die Helme und bei Aktivboot für das Training am Boot. Einfach nochmal ein riesiges Dankeschön an alle!

Wir Danken Dir, Mike. Wenn ihr das Setup einmal testen wollt, wird es dieses Frühjahr auch von O'Brien Germany eine große Testtour geben, die in allen Ecken Deutschlands vorbei schaut. Sicherlich ist auch Mike bei dem ein oder anderen Stopp mit von der Partie und kann euch dann nochmal persönlich ein paar Tipps geben. Von uns jetzt erst mal einen guten Start sowie eine verletzungsfreie Saison an den Langenfelder!

 


Text: Benjamin Wiedenhofer
Bilder: Andreas Mohaupt & O'Brien Germany
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

© thegapmagazin.com - Impressum