El Gouna - Sliders Cabelpark- willkommen bei Freunden! PDF 
Geschrieben von: Georg   
Samstag, 27. Oktober 2018 um 11:44 Uhr

Manche Orte muss man einfach mehrfach besuchen um sie gänzlich erleben und begreifen zu können. El Gouna mit dem Sliders Cabelpark und weiteren unzähligen Möglichkeiten sich sportlich betätigen zu können ist ein solcher "Place to be"!!

 

 

Manche Orte muss man einfach mehrfach besuchen um sie gänzlich erleben und begreifen zu können. El Gouna mit dem Sliders Cabelpark und weiteren unzähligen Möglichkeiten sich sportlich betätigen zu können ist ein solcher. Als wir 2017 die Europe & Africa Cable Wakeboard & Wakeskate Championships besuchten, war bereits klar, an diesen Ort werden wir sicher wiederkehren. Ob es die tolle Marina, die genialen Wetterbedingungen, der wunderschöne Wakepark oder die perfekten Bedingungen für Kiter sind, El Gouna ist definitiv nicht nur eine Reise wert. Gesagt getan, wir sind Wiederholungstäter!

 

 

Willkommen bei Freunden, so fühlt es sich an wenn man den Sliders Cabelpark betritt und die zahlreichen vertrauten Gesichter sieht. Ob Alicja, Ibrahim, Ahmed oder Mhohamed, „welcome back my friend!“ Das der Cabelpark schon lange kein Geheimtipp mehr ist, dies merkt man schnell wenn man einmal den Blick schweifen lässt und die zahlreichen europäische Rider sieht die den Cabelpark besuchen. Ob es die bekannten Gesichter der Cabel Crew aus Beckum sind, die aktuelle Meisterin aus Polen, oder Freunde aus England die den Sommer verlängern wollen, man kennt sich. So ist es auch nicht verwunderlich wenn bereits jetzt die Gerüchte über einen weiteren, großen Contest am Sliders Cabelpark in 2019 die Runde machen.

 

 

Regelmäßig bietet der Cabelpark eine Nightsssion an, ein absolutes Highlight was man einfach einmal mitmachen muss. Eine geniale Atmosphäre lädt ein einige Runden zu drehen und ist auf seine Art einzigartig. Chillen am Pool, ein kühles Getränk an der Bar oder etwas leckeres aus der Küche, es gibt einige Möglichkeiten die es am Sliders gibt und man nutzen sollte.

 

 

Die beiden Anlagen, eine clockwise die andere anticlockwise, sind abwechselnd bzw. bei großem Andrang auch zeitgleich im Betrieb. Innerhalb des letzten Jahres hat der Cabelpark weitere Feature angeschafft und ist nun an beiden Cabel gut aufgestellt. Auch El Gouna verändert sich stetig, wird größer und bietet nun auch direkt am Sliders Unterkünfte für Boarder an. Wer also ausschließlich zum Wakeboarden nach El Gouna kommt, der kann direkt am Sliders Cabelpark eine Ferienwohnung beziehen.

 

 

Wobei dies dem Ort und seinen Möglichkeiten allerdings nicht gerecht wird, da El Gouna einfach noch viel mehr bietet. El Gouna ist eine wunderschöne Lagunenstadt mit einer beeindruckenden Marina, vielen Restaurants und Bars, sowie einer Prachtpromenade die einfach zum Verweilen einlädt um die ganze Schönheit auf sich wirken zu lassen. Diverse Schiffe, für uns Normalsterbliche unbezahlbar, liegen hier nebeneinander und machen alleine die Marina damit schon zu einem Highlight.

 

 

Aufgrund der kurzen Zeit vor Ort, wir waren leider nur eine Woche in Ägypten, haben wir uns auf eine weitere Sportart beschränkt, das Kiteboarden. Für Kiteboarder ist El Gouna einer der Flachwassersports die man einfach einmal besucht haben muss und nicht so schnell vergisst. Traumhaftes Wasser, geniale Wetterbedingungen und mit KBC das Luxus Kitecenter am Roten Meer. Ob Anfänger oder Pro, hier findet jeder die perfekten Bedingungen. Zahlreiche Kurse, perfektes Leihmaterial, einen top Service und eine Crew die nicht nur freundlich sondern auch kompetent ist. Wer es hier nicht aufs Board schafft, der wird es wahrscheinlich nirgendwo. Das größte Stehrevier am Roten Meer ist mit seinen professionellen deutschsprachigen VDWS - Kitelehrern bestens geeignet den nächsten Schritt auf dem Board zu machen, big thanks to „Martin dem Holländer“ an dieser Stelle! Auch hier ist klar, KBC ist ein Place to be! Wir werden uns sicher in 2019 wiedersehen und die tolle Atmosphäre genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist unser Fazit?

El Gouna ist in etwa 4 ½ Stunden von Deutschland aus erreichbar. Von Hurgada aus betritt man nach etwa 20 Minuten Transfer eine andere Welt. Die Stadt ist zwar nicht typisch Egypt, aber ein Highlight für Boarder, Kiter und Sportler im Allgemeinen und ein absolut durchdachtes vorzeige Projekt. Wakebaording, Kitesurfing, Reiten, Tauchen oder Schnorcheln im kristallklaren Wasser einer farbenprächtigen Unterwasserwelt, Motocross oder Kart fahren und ein 18 Loch Golfplatz bieten zahlreiche Möglichkeiten. Wer sich sportlich betätigen möchte, für den ist definitiv gesorgt. Hotels sind für jeden Geldbeutel und Geschmack vorhanden und über das Dine Around Konzept vernetzt. Der Qualitätsstandard in El Gouna ist weit höher als der in Hurghada, die einfachen Hotels bereits sehr sauber und bedenkenlos zu empfehlen. Freundliche Menschen, Locals oder Touristen, mega Bars wie beispielsweise der „Bartender“ mit mega Cocktails oder der Beachclub „The Club House“ sind Hotspots und Argumente diesen Ort als Wiederholungstäter zu besuchen. Wir sagen CU 2019 in El Gouna, CU bei Freunden!!

 


Text: GF

Bilder: GF
 
 
Artikel durchsuchen:

Folge uns auf...

Werbung:

 





© thegapmagazin.com - Impressum